Schröpfen

 

Das Schröpfen ist eine Methode der chinesischen Medizin, bei der mit einem Schröpfkopf ein Unterdruck erzeugt wird. Diese Therapie wird vor allem am Rücken durchgeführt, in dem man den Schröpfkopf entweder auf einzelne Akupunkturpunkte setzt oder aber als Schröpfkopfmassage über den gesamten Rücken gleiten lässt.

Schröpfen bewegt das Qi im Körper, wodurch Schmerzen und Verspannungen gelöst werden können. Der Vorteil dieser Massageart ist, dass sie tiefer wirkt als die klassische Massage. Daher wird das Schröpfen häufig in der Schmerztherapie mit Akupunktur kombiniert. Diese Behandlung wird oft als angenehm empfunden. Durch das Vakuum kann es zu Einblutungen in die Haut kommen, es bilden sich kleine Blutergüsse. Diese sind harmlos und verschwinden nach ca. 2-3 Tagen wieder.